Routen des neuen abenteuers in der historischen Salzmine „Wieliczka“

Die Ausführung des Projektes sieht die Revitalisierung und Erschließung für Touristen des mittelalterlichen Regis-Schachtes vor, sowie der naheliegenden historischen Abbauhohlräume. Dadurch wird das Kultur-und Geschichte-Angebot der Salzmine „Wieliczka” bereichert. Das Projekt bringt den Touristen die Geschichte der Salzmine in ersten Jahrhunderten näher, auf unkonventionelle attraktive Weise präsentiert Methoden des Abbaus der Salzlagerstätte, sowie auch Sicherung der Kammern, Entwässerung der Abbauhohlräume sowie Untergrundbewetterung.

Der aus dem 14. Jahrhundert stammende Regis-Schacht ist der älteste bestehende Bergbauschacht in Wieliczka. Der Schacht befindet sich im direkten Zentrum der Stadt, in der Nachbarschaft des historischen Salzgrefenschlosses und der Hl.-Klemens-Kirche. Der Umfang der Projektarbeiten fasste Revitalisierung der Hängebankgebäude um, sowie auch Vorbereitung und Sicherung des Schachtes gesamt der Montage der Personenaufzüge sowie Erschließung der Abbauhohlräume. Auf der Besichtigungsroute kommen u.a. folgende Kammern vor: Boczaniec, Rzepki, Tanecznica, Zamtus, Gospoda, sowie auch Kapellen, Gesenke.

Das neue touristische Produkt – Bergmannsroute - ist eine Ergänzung der in der Salzmine bestehenden Routen, kommt dem Bedarf der aktiven Personen entgegen, für welche die touristische Route zu wenig hart ist. Diese Touristen, die Bergmannsroute mitmachen, können sich wie gegenwärtige Exploratore fühlen. Mit Grubenlampen, Helmen und Filtergeräten ausgerüstet lernen sie Geheimnisse der Natur, Geologie und Bergbaustechniken im erhaltengebliebenen ursprünglichen Zustand der orginellen Abbauräume der Salzmine kennen.

Die Route wurde angelegt, indem an Liebhaber der harten Erlebnisse gedacht wurde, die visuell und naturwissenschaftlich attraktive einmalige Stellen schätzen wissen, die gern Mühe der harten Wanderung in Kauf nehmen, den Emotionen und Herausfoderungen nachkommen. Der Gesamtbetrag der Ausführung des Projektes - Routen des neuen Abenteuers in der historischen Salzmine „Wieliczka”- beträgt 54 101 278,03 PLN. Wert der qualifizierten Kosten des Projekts ist mit der Summe 38 155 889,17 PLN abgeschlossen, davon 21 668 729,46 PLN bildete die EU-Subvention in Rahmen der Tätigkeit 6.4 „Innvestitionen in touristische Produkte von überregionaler Bedeutung” des Operationsprogramms Innovative Wirtschaft.

Die Salzmine „Wieliczka” AG hat zum ersten Mal die EU-Subvention für ein Investitionsprojekt in dem Ausmaß erhalten.




Der Internet-Service „Salzmine Wieliczka” nutzt die Cookies-Dateien, die Ihnen die Nutzung ihrer Ressourcen ermöglichen und erleichtern. Indem Sie den Service nutzen, erteilen Sie gleichzeitig das Einverständnis zur Nutzung der Cookies-Dateien. Ausführliche Informationen finden Sie im Tab Juristische Vorbehalte.

Zeige diese Benachrichtigung nicht mehr