Die unterirdischen Gänge von Wieliczka unter den beliebtesten touristischen Attraktionen

24-01-2017 / Alltag der Firma

In Kleinpolen gab es erneut einen Besucherrekord – im Jahr 2016 wurde diese Region Polens von 14,9 Mio. Menschen besucht, d.h. von einer Million mehr als 2015. Als man die Touristen nach den attraktivsten Orten fragte, nannten die meisten Krakau, Zakopane und die Salzmine „Wieliczka”.

1 567 800 – so viele Touristen besuchten das Bergwerk im Jahr 2016, das bedeutet 13% mehr Gäste im Vergleich zum Jahr 2015. Es ist die bisher größte Anzahl der Gäste, die die Salzmine innerhalb eines Jahres besuchten – ein historischer Rekord. 49% der Besucher waren Ausländer, die meistens aus Großbritannien, Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien kamen. Unter den ersten Zehn findet man außerdem Amerikaner, Norweger, Koreaner, Tschechen und Ungarn.

Als ein Phänomen gelten nach wie vor die klassische touristische Route, sowie die Pilgerroute, zu deren Popularität die Weltjugendtage beigetragen haben. Während der Weltjugendtage wanderten 78 Tausend Pilger durch die Routen. Immer beliebter unter den Touristen wird auch die Bergmannsroute, außerdem das Salzgradierwerk. Von den Inhalationen – zu Heilzwecken oder vorbeugend – profitierten 161 Tausend Besucher, 3% mehr als während der 9 Monate des Betriebs des Gradierwerks im Jahr 2015.

Światowe dziedzictwo


facebook

Der Internet-Service „Salzmine Wieliczka” nutzt die Cookies-Dateien, die Ihnen die Nutzung ihrer Ressourcen ermöglichen und erleichtern. Indem Sie den Service nutzen, erteilen Sie gleichzeitig das Einverständnis zur Nutzung der Cookies-Dateien. Ausführliche Informationen finden Sie im Tab Juristische Vorbehalte.

Zeige diese Benachrichtigung nicht mehr