FAQ


  1. Ist es möglich während der Besichtigung auf die Toilette zu gehen?

    Die komfortable Toiletten befinden sich unter Tage nach ca. 40 und 90 Minuten vom Beginn der Besichtigung, sowie auch über Tage, gleich am Schacht.

     
  2. Ist es möglich sich während der Besichtigung auszuruhen und etwas zu essen?

    Die erste Pause kommt nach ca. einer Stunde der Besichtigung im Bereich der Drozdowice- und Weimar-Kammern. Es git es u.a. einen Imbissstand. Nach der nächster Stunde der Wanderung kommen die Touristen zum Bereich der Wisła-Warszawa-Budryk-Kammern, wo Geschäfte und unteriridsche Bergamnnsgaststätte zu finden sind. Über Tage lässt sich die Zeit angenehm im Café oder im Restaurant des Grand Sal Hotels**** verbringen.

     
  3. Ist es möglich die Salzmine mit kleinen Kindern zu besichtigen?

    Wieliczka ist den Kindern jeden Alters zugänglich. Noch mehr, den Kleinkindern bis 4. Lebensjahr steht ein freier Eintritt zu. Für Familien  die Wieliczka besuchen, wurden mehrere Annehmlichkeiten vorbereitet: Wickeltisch sowie Kinderstühle in der Bergmannsgaststätte. Wegen der vielen Treppen wird von der Benutzung der Kinderwagen abgeraten. Es ist möglich diese in Gepäckaufbewahrung zu lassen. Die Familien mit kleinen Kindern können darüberhinaus noch am Program „Familiäre Solilandia-Entdeckung” teilnehmen. Das Programm enthält während der Besichtigung der Salzmine zahlreiche Attraktionen für Kinder.

     
  4. Ist in der Salzmine dunkel?

    Für besseres Wohlbefinden der Besucher sind Kammern, Korridore der Touristenroute gut beleuchtet.

     
  5. Ist die Auffahrt mit dem Aufzug von der Salzmine ans Tageslicht extra zu bezahlen?

    Am Ende der Wanderung fahren die Touristen mit bergmännischem Aufzug hinauf. Die Fahrt ist im Preis der Eintrittskarte inbegriffen. Zusätzlich zu bezahlen ist nur Hinabfahrt unter Tage. Standard ist es, dass die Touristen Treppen heruntersteigen.

     
  6. Ist es möglich die Salzmine mit dem Kinderwagen zu besuchen?

    Auf der ganzen Strecke sind ca. 800 Treppen zu besteigen, es wird von der Benutzung der Kinderwagen abgeraten. Diese kann man in der Gepäckaufbewahrung lassen.

     
  7. Können die Personen auf Rollstühlen oder mit Rollators die Salzmine besuchen?

    Der schönste Teil der Touristenroute ist behindertengerecht und rollstuhlfreundlich und den Besuchern mit Rollators und Rollstühlen zugänglich erschlossen. Diese Personen fahren mit dem Aufzug hinab, in den auch ein Standardrollstuhl mit max. Breite 59 cm reinpasst. Die gehschwachen Personen mit Rollators, oder Rollstühlen sind gebeten, vor dem Besuch die erforderliche Reservierung rechtzeitig vorzunehmen. Kontakt mit dem Büro für Fremdenverkehr (Biuro Obsługi Ruchu Turystycznego ) und Ausfüllen des On-line-Formular ist notwendig. Jeden Tag um 9.00 Uhr und 17.00 Uhr rund um das Jahr werden Sonderführungen für gehschwache Touristen angeboten.

     
  8. Ist die Besichtigung reservierungspflichtig?

    Reservierung der Besichtigung ist erforderlich lediglich für Reisegruppen oder Personen auf Rollstühlen oder Rollators. Die Einzelgäste brauchen die Besichtigung nicht reservieren.

     
  9. Kann man auf den Fremdenführer verzichten und selbstständig die Salzmine besichtigen?

    Die Salzmine ist ein Bergbaubetrieb, dadurch ist sie nur und ausschließlich unter Betreuung der sachkundigen geschulten Person also des Fremdenführers zu besichtigen. Alle Fremdenführer verfügen über das Wissen auf dem Bereich der ersten Hilfe und der in der Salzmine gültigen Sicherheitsbestimmungen. Sie kennen darüber hinaus ganze Reihe von Anekdoten und Erzählungen über die Salzmine, es lohnt sich diese während der Wanderung durch die Salzunterwelt anzuhören!

     
  10. Kann man in der Salzmine filmen und fotografieren?

    Der Tourist, der unter Tage vorhat, zu filmen oder zu fotografieren, hat beim Eintrittskarteankauf einen Zuschlag in der Höhe von 10 PLN zu bezahlen. Er erhält ein Sticker mit Fotoapparatzeichen, das er sichtlich aufzukleben hat. Die Touristen, die vor dem Abstieg zur Salzmine die Pflichtgenehmigung zum Fotografieren oder Filmen nicht bezahlt haben und Fotos und Filme aufnehmen, sind obliegt, diese Genehmigung beim Bedienungspersonal auf der Terrasse der Hl.-Kinga-Kapelle zu bezahlen. Die Gebühr für die Erlaubnis zum Fotografieren berechtigt nicht zur kommerziellen Nutzung der ausgeführten Fotos und Filme, für die jedes Mal das Einverständnis der Salzmine erforderlich ist.

     

Światowe dziedzictwo


facebook

Der Internet-Service „Salzmine Wieliczka” nutzt die Cookies-Dateien, die Ihnen die Nutzung ihrer Ressourcen ermöglichen und erleichtern. Indem Sie den Service nutzen, erteilen Sie gleichzeitig das Einverständnis zur Nutzung der Cookies-Dateien. Ausführliche Informationen finden Sie im Tab Juristische Vorbehalte.

Zeige diese Benachrichtigung nicht mehr