Ausstellungen in Salzrahmen

Unterirdische Landschaft macht neugirig wegen der Einfachheit, Askese des Salzgraues, verführt durch Einmaligkeit, die nie woanders in der Welt zu finden ist. Die historische Salzmine ist sowohl Quelle der künstlerischen Inspiration, als auch ein wunderbarer Rahmen für Kunstwerke. Sie empfängt die Künstler, selbst wird sie auch ein Thema der in Polen und Ausland präsentierten Ausstellungen.

Es ist schwer, über einen besseren Platz für Ausstellung der Kunstwerke als Salzabbauräume zu träumen. Mit Hintergrund der grauen Stöße gewinnen die Farben an Inensivität, Gestalt, die Formen sind mehr deutlich. Von Salz begleitet haben hier ihre Werke u.a. Ryszard Horowitz, Jerzy Skolimowski, Fred Lange, Teresa Wojna-Kenc, Stanley Eales, Konrad Pollesch, Professoren und Studenten der Akademie für Angewandte Künste ausgestellt. Bekannte und weniger Bekannte, Malar, Bildhauer, Fotografiker – alle ohne Ausnahme behaupten, dass Wieliczkaer Salzmine ihren Werken Einzigartigkeit verleiht.






Der Internet-Service „Salzmine Wieliczka” nutzt die Cookies-Dateien, die Ihnen die Nutzung ihrer Ressourcen ermöglichen und erleichtern. Indem Sie den Service nutzen, erteilen Sie gleichzeitig das Einverständnis zur Nutzung der Cookies-Dateien. Ausführliche Informationen finden Sie im Tab Juristische Vorbehalte.

Zeige diese Benachrichtigung nicht mehr