Über uns

„Wir wollen, dass alle unsere an den gesundheitlichen Bedürfnissen des Patienten angepassten Tätigkeiten auf Wissen und Fertigkeiten auf dem höchsten Niveau bassieren und Realiserung unserer medizinischen Diensleistungen auf Professionalismus und hohe Qualität beruht.“

So lauten die Worte der Mission, die durch Heilstätte realisiert wird. Sie markieren das Ziel der Entwicklung der ganzen Institution und betonen die Idee und Leidenschaft, die allen mit der Heilstätte verbundenen Menschen begleiten.Um ihre tiefe Bedeutung kennen zulernen, lohnt es sich um ganze Jahrhunderte auf Anfang des Heilwesens in den Salzabbauräumen der Salzmine zurückzugreifen.

Die Heilwirkung des Salzes war schon im Altertum bekannt. Es wundert nicht, weil Salz ein von den wichtigsten Elementen für das Leben jedes lebenden Organismus ist. Über die medizinische Anwendung Wieliczkas Salzes haben schon die Humanisten geschrieben, die die Salzmine besichtigt haben und die empfohlen haben, die Medikamente anzuwenden, die aufgrund des Salzes geschaffen wurden. Das 19. Jahrhundert ist die Zeit, in der Wieliczka als Heilort aufblühte. Dies geschah dank des damaligen Salinenarztes Dr. Feliks Boczkowski. Bei der Anwendung des medizinischen Wissens und dank der Mode des 19. Jahrhunderts an der Balneologie in Europa eröffnete er 1839 die erste Badeanstalt, die Bäder in Salzsole, Salzschlamm und aus der Swaszowic gebrachtem schwefelhaltigen Wasser sowie Dampfinhalationen anbot. Herr Boczkowski, als guter Verwalter, dachte dabei nicht nur an die Heilerfolge für die Kurgäste, sondern sorgte auch dafür, das ihr Aufenthalt in Wieliczka angenehm und interessant verlief. Er ließ die Stadt auf Vordermann bringen, legte einen Park an, in welchem die Kurgäste, entsprechend der Tradition bekannter Kurorte, sich bei Musik eines Orchesters erholen konnten. In Wieliczka, was selbstverständlich ist, war es ein Bergmannorchester. So erfolgreiche Entwicklung der Heilstätte wurde durch historische Verwirrungen gehemmt, die Wieliczka nicht geschont haben, und so wurden die erhabenen Ziele von Herrn Boczkowski niedergelegt.

Die Belebung der Idee kommt...100 Jahre später. Es wurde von Prof. Mieczysław Skulimowski, der 1958 die Stelle Bergmannarztes in der Salzmine „Wieliczka“ antrat und begann mit der regelmäßigen Heilung von Kranken in Salzkammer. Damit initiierte er einen neuen Bereich der Medizin, die Subterraneotherapie, welche darauf beruht, dass die Kranken in Salzkammern dem besonderen Mikroklima der Salzabbauräume ausgesetzt werden. Nach der Zeit der Experimenten und der Bearbeitung der einzigartigen therapeutschen Methode 1964 in Salzmine „Wieliczka“ wurde das erste in Polen und in der Welt unterirdische Sanatorium gegründet, das dann in Kurkrankenhaus „Kinga“ umgestaltet wurde. Die Berühmtheit des Krankenhauses stieg an und mit der Zeit die Kurgäste von Prof. Skulimowski waren nicht nur Polen, aber auch die Ausländer aus der ganzen Welt.

Der Erbe und Fortsetzender der Heiltraditionen von Wieliczka ist im 2003 gegründete Unterirdische Rehabilitations- und Heilanstalt, die als Abteilung der Salzmine Wieliczka“ tätig ist. Dank der Leidenschaft und Engagment der Personen, die die Heilstätte bilden, ist es gelungen, ein außergewöhliches Programm zu schaffen, das Elemente der pneumologischen Rehabilitation mit der Anwendung von Subterreotherapie verbindet, und durch Gesundheistministerium zu sog. „Korb der garantierten Leistungen“ eingeschrieben wurde. Im 2011 gemäß der Entscheidung des Gesundheitsministers hat Salzmine „Wieliczka“ den Satus des unterirdischen Kursanatorium bekommen. Ein Jahr später wurde der Name von Nichtöffentlicher Anstalt zur Gesundheitsfürsorge NZOZ Salzbergwerk „Wieliczka“ auf Unterirdische Rehabilitations- und auf Salzbergwerk „Wieliczka” Rehabilitations- und Heilstätte verändert.

Ein neues Kapitel der Geschichte wird jetzt geöffnet. Neue Richtungen der Entwicklung werden mit Schwung markiert und auf der Basis von moderner Medizin geplant. Jedoch die letztliche Gestaltung der Entwicklung wird von Bedürfnissen des Patienten gemacht!




Der Internet-Service „Salzmine Wieliczka” nutzt die Cookies-Dateien, die Ihnen die Nutzung ihrer Ressourcen ermöglichen und erleichtern. Indem Sie den Service nutzen, erteilen Sie gleichzeitig das Einverständnis zur Nutzung der Cookies-Dateien. Ausführliche Informationen finden Sie im Tab Juristische Vorbehalte.

Zeige diese Benachrichtigung nicht mehr