Logotyp Kopalni Soli 'Wieliczka'

Über die Heilstätte

Heileigenschaften vom Salz, tief unter der Erde verborgen.

Was behandeln wir?

Ein Aufenthalt 135 m unter Tage, in der Heilstätte der Salzmine „Wieliczka”, lindert Erkrankungen des Atemsystems und Allergien. Die gesunde Luft wirkt sich positiv sowohl auf die Stimmung als auch auf die gesamte körperliche Verfassung aus.

Die Heilstätte bietet medizinische Dienste mit pulmonologischem, HNO- und allergologischem Schwerpunkt, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Wir spezialisieren uns auf die Behandlung von Asthma bronchiale mit unterschiedlicher Ätiologie, (COPD), begleitet von Bronchiektasie sowie allen wiederkehrenden und chronischen Krankheiten der oberen und unteren Atemwege, verursacht durch Allergien und Entzündungen. Eine Ergänzung unseres umfangreichen Angebots bildet die Rehabilitation anderer Begleiterkrankungen wie Stimmstörungen oder Erkrankungen der Thoraxwand und der Wirbelsäule sowie Nerven- und Muskelkrankheiten.

Indikationen für Behandlung unter Tage

  • chronische obstruktive Lungenkrankheit (COPD)
  • rezidivierende Nasen-, Nasehöhlen-, Hals- und Kehlkopferkrankungen
  • chronische Lungenentzündung und Bronchitis
  • allergisch bedingte Erkrankungen
  • Asthma bronchiale

Ziele der Therapie unter Tage

  • Verbesserung der Lebensqualität des Patienten mit chronischen Atemwegskrankheiten
  • Symptomreduktion
  • Verbesserung der Behandlungskontrolle
  • Steigerung des Problembewusstseins und der Motivation des Patienten für den Heilungsprozess
  • Steigerung der Belastbarkeit und der physischen Leistungsfähigkeit
„Unser Wunsch ist, dass alle unsere Aktivitäten, die durch die gesundheitlichen Bedürfnisse des Patienten motiviert sind, auf Wissen und Kenntnissen von höchstem internationalem Niveau gestützt sind und dass die Erbringung unserer medizinischen Leistungen auf Professionalismus und hoher Qualität basiert.“

Wie behandeln wir?

Die Heilstätte verwendet bei ihren Behandlungsmaßnahmen vor allem die wohltuenden Eigenschaften des Mikroklimas der unterirdischen Salzkammern.

Das Bio-Klima der Heilkammern kennzeichnet eine besondere Reinheit der Luft in bakteriologischer Hinsicht, frei von Allergenen und Verunreinigungen, konstante niedrige Temperatur (13-14.5°C), hohe relative Luftfeuchtigkeit (60-80 %) und hohe Ionisierung, insbesondere hoher Gehalt an Chlor- und Natriumionen, aber auch an Magnesium und Kalzium. Außerdem ist die Heilstätte der einzige Ort in Polen, an dem der Heilungsprozess und die Rehabilitation durch Anwendungen mit Natursole aus der Salzlagerstätte in Wieliczka bereichert wird, die 255m unter der Erde liegt.  

 

Heute basiert die Subterraneo-Therapie neben der Verwendung des natürlichen gesundheitsfördernden Rohstoffs – des Mikroklimas der unterirdischen Salzkammern – auf der aktiven Rehabilitation des Atemsystems unter Aufsicht eines Teams aus Fachärzten und Spezialisten für medizinische Rehabilitation. Das Hauptwerkzeug der Atemrehabilitation bilden die Atemübungen, die auf dem Erlernen korrekter Atemtechniken sowie auf Training von Atemmuskulatur und Zwerchfell basieren. Wichtig bei der Umsetzung der Rehabilitationsziele sind auch die gesundheitsfördernden Bildungsmaßnahmen.

 

Die Heilstätte Salzmine in Wieliczka ist ein weltweit einmaliges medizinisches Zentrum, das Behandlungen in den Stollen 135 m unter Tage anbietet.

  • Kammer Smok

    In der Kammer Smok befindet sich ein Heilgymnastikraum mit physiotherapeutischen Geräten, die beim Training angewendet werden und einem modernen Inhalatorium.

  • Boczkowski-Kammer

    Die Boczkowski-Kammer, die über besondere ästhetische Vorzüge verfügt, wurde als die einzige durch Auslaugen entstandene Kammer der Salzmine „Wieliczka” für die Besucher als Erholungsort bereitgestellt.

  • Kammer See Wessel

    Die Hauptattraktion der Kammer bildet der See aus natürlicher Sole aus Wieliczka. Um den See herum wurden Plätze für Gruppen- und individuelle Übungen sowie Ruheorte geschaffen.

  • Kammer Ostgebirgestall

    In der Kammer Ostgebirgestall wurden zwei Zonen geschaffen – in der ersten können die Kurgäste am Salzgradierwerk entspannen und inhalieren. In der zweiten Zone befinden sich Übernachtungsplätze für 28 Personen. Die Kammer verfügt über Trainingsgeräte.

Geschichte der Heilstätte

Studien über die wohltuende Wirkung des Mikroklimas der unterirdischen Salzkammern auf die menschlichen Atemwege wurden zuerst von Feliks Boczkowski betrieben. Er bemerkte, dass die Bergleute aus Wieliczka viel seltener unter Lungenkrankheiten leiden, im Gegensatz zu den Bergarbeitern im Kohlebergbau. Auf Boczkowskis Initiative entstand auch in Wieliczka die Badeanstalt (1839 r.), die Solebäder, Bäder mit Salzschlamm und Inhalationen bot. 

 

 Die zweite für die Kurtätigkeit von Wieliczka wichtige Persönlichkeit war Doktor Mieczysław Skulimowski. Als Betriebsarzt der Salzmine begann er mit Behandlungen unter Verwendung der wohltuenden klimatischen Eigenschaften in den unterirdischen Salzkammern. Auf diese Weise schuf er Grundlagen für die Entwicklung der neuen Methode zur Behandlung von Atemwegerkrankungen – der Subterraneo-Therapie. Es war auch Doktor Mieczysław Skulimowski, der zur Entstehung der ersten in Polen (zweiten weltweit) unterirdischen Heilstätte beigetragen hat (1958).

Seit 2011 funktioniert durch den Beschluss des polnischen Gesundheitsministers in der Salzmine „Wieliczka” die polenweit einzige Heilstätte unter Tage. Neben Heilprogrammen bietet sie auch Freizeitprogramme, fügt sich somit in die Strömung des Kurtourismus ein.

 

 

Sie finden uns auch bei Facebook!

Das Internetportal „Kopalnia Soli „Wieliczka” verwendet Cookies, die Ihnen die Nutzung seiner Inhalte ermöglichen und erleichtern. Durch die Nutzung des Portals stimmen Sie der Verwendung der Cookie-Dateien zu. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Unterseite Rechtliche Hinweise.