Logotyp Kopalni Soli 'Wieliczka'

Wir haben fast 50 Liter Blut gesammelt

Aus dem Leben der Firma

Hinzugefügt: 11.07.2019

Salzmine „Wieliczka”

Wie die Bergleute sagen würden: eine reiche „Ausbeute”! Es ist ein Grund zur Freude, denn das Blut, vor allem in der Ferienzeit, ein besonders kostbares und seltenes gefragtes Heilmittel ist. Am 11. Juli konnte man auf die Einwohner des Landkreises Wieliczka erneut zählen - zahlreich und gerne beteiligten sie sich an der nächsten Folge der Aktion „Blut schenken, Leben schenken”. Die Blutspende erfolgte in der Hängebank des Regis-Schachtes.

Die Mitarbeiter des Regionalen Zentrums für Blutspende- und Bluttherapie in Krakau hatten seit frühen Morgenstunden jede Menge zu tun. Insgesamt haben 121 Personen Blut gespendet. Es kamen 49,5 l des kostbaren Heilmittels zusammen.

 

 

- Die erste Blutspendenaktion veranstalteten wir im Juli 2016. Als Inspiration galten für uns damals die Weltjungendtage. Wir wollten dieses Event gebührend feiern, indem wir selbst helfen und andere zur Hilfe anregen - erklärte die Genese des Projekts Adam Gawlik, Vorsitzender der Gewerkschaft „Solidarność” an der Salzmine „Wieliczka”. – Das Interesse für die Aktion „Blut schenken, Leben schenken” übertraf die kühnsten Erwartungen. Die Spender fragten ständig nach der nächsten Aktion. Wir luden sie im Dezember ein, diesmal unter Tage, in die Jan-Haluszka-Kammer. Und schon wieder eine hohe Frequenz! Zur Spende kamen Bergleute, Bewohner Wieliczkas, Uniformierte, Touristen. Seit dieser Zeit veranstalten wir die ehrenamtliche Blutspende zwei Mal im Jahr – im Juli, etwa am Fest der hl. Kinga und im Dezember, anlässlich des Barbarafestes.

Die Aktion „Blut schenken, Leben schenken” bringt einerseits konkrete und messbare Ergebnisse: es sind jedes Mal mehrere Dutzend Liter der lebensspendenden Flüssigkeit, andererseits regt sie all diejenigen an, die auf diese Weise helfen möchten, doch aus irgendeinem Grund Bedenken oder sogar Angst haben. Bisher konnten im Rahmen von 7 Aktionen rund 400 Liter Blut gesammelt werden, gespendet von über 770 Personen. Dieses Jahr fand sich die Blutspendenaktion der Salzmine erneut Einzug in den bekannten Bericht von CSR „Gute Praxis. Verantwortungsbewusste geschäftliche Tätigkeit in Polen”.

- Das riesige Interesse für die Blutspendenaktion ist ein großer Grund zur Freude. Es liefert ein sehr gutes Bild von den Teilnehmern, unter denen jedes Mal viele Einwohner Wieliczkas sind– betont Damian Konieczny, Vorstandvorsitzender der Salzmine „Wieliczka” Touristenroute. – Besonders ergreifend ist dabei ihr Umgang mit der Blutspende. Auf die Frage, warum sie das tun, antworten sie einstimmig: weil es sich so gehört! Ich freue mich, dass sie ausgerechnet in die Salzmine kommen, um ihr Blut mit anderen zu teilen – im Sommer in die Hängebank von Regis und im Winter in die Haluszka-Kammer.

„Blut schenken, Leben schenken” wird veranstaltet von der Gewerkschaft „Solidarność” bei der Salzmine „Wieliczka”, dem Regionalen Zentrum für Blutspende- und Bluttherapie in Krakau und Salzmine „Wieliczka”. Die nächste Blutspendenaktion findet am 19. Dezember unter Tage in der historischen Salzmine statt.

Galerie

Das Internetportal „Kopalnia Soli „Wieliczka” verwendet Cookies, die Ihnen die Nutzung seiner Inhalte ermöglichen und erleichtern. Durch die Nutzung des Portals stimmen Sie der Verwendung der Cookie-Dateien zu. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Unterseite Rechtliche Hinweise.